Elger Jochintke Header2 xs

Eine psychosomatische Erkrankung ist eine Störung, die auf die Wechselbeziehungen zwischen seelischen und körperlichen Vorgängen aufbaut. Sie kann sich in vielerlei Gestalt ausdrücken:
  • Herz-Kreislauf System (z.B. essentielle Hypertonie (= Bluthochdruck))
  • Magen-Darm-Bereich (z.B. Colon irritable (= Reizdarm))
  • Urogenitalsystem (z.B. Schmerzen beim Wasserlassen / Geschlechtsverkehr)
  • Haut (z.B. Neurodermitis)
  • Atemtrakt (z.B. Asthma bronchiale)
Je nach betroffenen Bereich und Ursache der Erkrankung können sich verschiedene Verläufe ergeben. Daher gibt es auch nicht DIE Symptome. Häufig werden psychosomatische Erkrankungen nicht oder erst spät erkannt – oftmals werden Betroffene als Simulanten oder Hypochonder abgestempelt.
 
Therapieinhalte:
  • Wiedererlangung von körperlichem Wohlbefinden / Symptomfreiheit
  • Ursache der bestehenden Symptomatik ermitteln
  • Wie hängen Körper und Psyche zusammen?
  • Lösungsstrategien entwickeln
  • erlernen von Entspannungstechniken
Rufen Sie noch heute an und sichern Sie sich Ihr kostenloses und unverbindliches Vorgespräch! 
 

 

NEU:

Flyer zu aktuellen Aktionen mit Sonderkonditionen (Bildungsurlaub, Ultra-Kurzzeittherapie und Gruppentherapie) finden Sie hier.

 

 

Schauen Sie sich gleich den Informationsfilm zur Ultra-Kurzzeit-Therapie (UKT) an und finden Sie heraus, warum diese so erfolgreich ist.

Nähere Informationen zur UKT und wie diese Ihnen helfen kann, demnächst auch in einem GRATIS Webinar. Termine und Anmeldung unter praxis(at)hpp-psychotherapie-coaching.de

 

 

Informationen zu: Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung, Burn-out, Depression, Berufscoaching, Flugangst, Tiefenentspannung (Informationen als MP3), Entspannungshypnose (als MP3) Persönlichkeitsanalyse, Prüfungsangst, Ängste, Psychosomatik

 

Zum Seitenanfang